Harzklub Bad Harzburg

neuigkeiten

Wanderwoche 2017 in der Lüneburger Heide

09.2017

Auch für 2017 habe ich wieder eine Wanderwoche organisiert. Diesmal sind wir vom 13. bis 17. August in die Lüneburger Heide zur Heideblüte gefahren. Ich habe ein Hotel mitten im Naturpark ausgewählt, so konnten wir die Autos stehen lassen und direkt vom Hotel aus loswandern. Wir haben uns sehr wohl gefühlt im Landhaus Niederhaverbeckhof. Einige von uns hatten die Zimmer in einem kleinen Reetdach- Fachwerkhaus, andere wohnten im Haupthaus. Ich hatte ein Arrangement mit Frühstückbuffet und Abendmenü gebucht. Täglich konnten wir ein Lunchpaket selbst zusammenstellen. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Der Wettergott war auch auf unserer Seite, wir hatten überwiegend sonniges und warmes Wetter. Ein Starkregenguss am Mittwochabend, während wir beim Abendessen saßen, hat wenig gestört. Am nächsten Morgen hatten wir wieder bestes Wanderwetter ... [weiter geht die Geschichte in PDF-Datei zum Herunterladen]

Datei Download   

DWT in Sebnitz 2016

07.2016

Der diesjährige Deutsche Wandertag in der Kunstblumenstadt Sebnitz wurde durch unseren Zweigverein mit 14 Mitgliedern vertreten. Einige Mitglieder waren über mehrere Tage in der Sächsischen Schweiz und haben das Angebot genutzt und viele Wanderungen mitgemacht. Das Wetter war hervorragend, an manchen Tagen etwas zu heiß. Viele Besucher und Teilnehmer konnten sich noch sehr gut an den Wandertag in Bad Harzburg erinnern und waren immer noch voll des Lobes. Höhepunkt – wie bei jedem Wandertag – war der Festumzug am Sonntag bei herrlichem Wetter. Für uns alle waren es erlebnisreiche Tage.

Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   

Einweihung nach Umsetzung unserer Brockenblickhütte am Huneberg

06.2016

Da die Abraumhalde am Huneberg immer größer wird, musste die Hütte am alten Standort weichen. Nach Absprache mit der Firma Telge und Eppers wurde die Hütte um 200 m versetzt, wobei die Umsetzung durch die Fa. Telge und Eppers erfolgte und die Reparaturarbeiten (neue Außenbretter, Bänke neu aufstellen, streichen usw.) von unseren Wegewarten Günter Hesse und Rudi Prause sowie Otto Pake erledigt wurde. Den neuen Standort hat auch die Firma hergerichtet mit Begrenzungssteinen, Steinsitzgruppe, Split usw. Wir haben ein neues Schild an der Außenwand und eine Infotafel im Innern der Hütte mit geschichtlichen Hintergrund angebracht. Bei Traumwetter haben wir dann am 08. Juni 2016 den Standort und die neu gestaltete Hütte feierlich eingeweiht.

Anwesend waren: Harzklub Zweigverein Bad Harzburg (Wegewarte, Naturschutzwart, Wanderwart und Vors.). Frau Drache vom Hauptverein und Klaus Petersen (Hauptwegewart). Eine Abordnung von der Landesforst und der Geschäftsführung der Firma Telge und Eppers. Nach Ansprachen vom Geschäftsführer der Firma, Frau Drache (Hauptverein) und von mir als Vors. des Zweigvereins wurde die Hütte seiner Bestimmung übergeben ( Schutzhütte für Wanderer). Mögen sich in Zukunft noch viele Harzwanderer an der Hütte und dem herrlichen Blick erfreuen. Danach ging es zum gemütlichen Teil bei Essen, Getränken und mit Begleitmusik von Günter Hesse über. Fazit: Für uns als Zweigverein können wir stolz auf eine gelungende Aktion sein.

Bild 1   Bild 2   

Waldfest in Wildemann

05.2016

Auch dieses Jahr fand wieder der Naturschutztag in Wildemann statt. Unser Naturschutzwart Otto Pake hat sich für diese Veranstaltung wieder sehr viel einfallen lassen (Heilpflanzen, heimische Pflanzen und vieles mehr) und zusätzlich gab es für jeden Besucher eine Plakette am Band. Unterstützung hatte Otto Pake von den Wegewarten Günter Hesse und Rudi Prause. Dank an die „Drei“. Unser Stand war während der Veranstaltung sehr gut besucht. Durch die Präsentation und den Projekten: Waldschule am Marienteich, die Waldameisen, die Insektenhotels, der Halbtrockenrasen, Schulwandern sowie die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten Westerode haben wir den 1. Platz belegt und somit den Naturschutz-Förderpreis 2016 gewonnen. Im Rahmen des Naturschutztages fand vom 27.05. – 28.05.2016 eine Jugendfreizeit statt. Erfreulich daran war, dass unser Zweigverein mit fünf Kindern teilgenommen hat. Für die Kinder ein Erlebnis.

Besichtigung Stammhaus Schierker Feuerstein Apotheke in Schierke

05.2016

Am 10. Mai 2016 hat der Harzklub Zweigverein Bad Harzburg zu einer Besichtigung und Wanderung nach Schierke eingeladen. Wanderführerin Ines und Wanderführer Ralf begrüßen die Mitwanderer um 10 Uhr am Bahnhofsvorplatz. 35 Personen haben sich eingefunden, um an der geplanten Tour teilzunehmen. Mit Fahrgemeinschaften ging es nach Schierke. Im dortigen Parkhaus haben wir uns wieder versammelt und sind gemeinsam den kurzen Weg zum Stammhaus des Schierker Feuerstein gelaufen. Die Führung dauerte ca. 1,5 Std. und war sehr schön, locker und informativ. Es konnte natürlich auch der Kräuterlikör verkostet werden und das nicht zu knapp. grin Am Ende bekam noch jeder ein Tütchen mit einer kleinen Flasche und Glas.

Gut gelaunt wanderten wir durch das Elendstal, vorbei an der Ruine Elendsburg, bis nach Elend. Im Hotel Waldmühle war für uns reserviert und wir haben fast die ganze Terrasse belegt. Gut gestärkt ging es zur Besichtigung der kleine Kirche des Ortes. Es ist die kleinste Holzkirche in Deutschland. Wir waren beeindruckt vom Inneren, viel Platz, tolle Mosaikfenster, Altar, Orgel, Empore, alles was eine Kirche braucht. Hätten nie gedacht, sieht sie doch von außen sehr klein aus. Die Kirche ist normalerweise geschlossen, heute wurde extra für uns aufgeschlossen und eine sehr nette Dame hat Rede- und Antwort gestanden. Nun wurde es Zeit wieder zu den Autos zu wandern. Wir sind wieder durch das Elendstal gewandert, diesmal ein kleiner, uriger Trampelpfad auf der anderen Seite der kalten Bode. Wurzel, Felsen, abwechslungsreiche Vegetation, Stromschnellen in der kalten Bode, dieser Weg ist so abwechslungsreich – man weiß gar nicht wo man zuerst hinschauen soll. Am Parkhaus wieder angekommen haben wir den offiziellen Teil der Wanderung beendet. Wetter konnte nicht besser sein, sonnig und warm. Die Tour war nur ca. 9 km lang, Hauptthema waren aber die Besichtigungen. Und die waren hoch interessant. Ralf Nehrkorn, Wanderwart

Bild 1   Bild 2   

Wanderwoche im Thüringer Wald

12.2015

Mit dem Harzklub im Thüringer Wald. Eine Wanderwoche vom 8.10. bis 13.10.2015. Einen umfangreichen Reisebericht findet Ihr in der Datei zum Download.

Datei Download    Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   

Besichtigung der Eckertalsperre des Harzklub Bad Harzburg

11.2015

Am 13. Oktober besichtigte der Harzklub Zweigverein Bad Harzburg die Eckertalsperre. Um 10.00 Uhr trafen sich 28 Mitglieder am Bahnhof. Mit Autos ging es zum Taternbruch – dann weiter als Wanderung zur Talsperre. Dort trafen wir gegen 13.45 Uhr ein und wurden vom Betriebsleiter Herrn Juch empfangen und begrüßt. Als Einführung wurde uns ein Film über die Entstehung der Niederschläge und dem Bau der Eckertalsperre sowie die Verteilung des Trinkwassers für den Raum Niedersachsen gezeigt. Im Anschluß an den Film stand die Besichtigung der Staumauer an. Der Höhepunkt des Tages. Vor uns lagen 200 Stufen Anstieg mit einigen Erklärungen über den Bau, die Erhaltung und Pflege der Staumauer. Am Ende der Besichtigung waren wir doch sehr beeindruckt vom Gesamtbauwerk der Mauer. Nach der Verabschiedung durch Herrn Teige wanderten wir gemeinsam zum Kaffeetrinken in das Molkenhaus. Da konnten wir uns dann aufwärmen, es war doch sehr kalt an diesem Tage. Zum Schluss war der Rückmarsch zu unseren Autos im Taternbruch angesagt. Eine interessante Wanderung und Besichtigung die man einmal wiederholen kann.

Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   

Eine neue Sitzgarnitur für den Kurpark

09.2015

Im Kurpark von Bad Harzburg hat der Harzklub Bad Harzburg eine neue Sitzgarnitur (2 Bänke und einen Tisch) sehr zur Freude der Besucher Bad Harzburgs, aufgestellt.

Bild 1   

Maisingen 2015 am Molkenhaus

05.2015

Unser diesjähriges Maisingen bei idealen Bedingungen war ein toller Erfolg. Hunderte von Zuschauern trafen sich zum 26. Maisingen am Molkenhaus. Viele Stammgäste und Neugierige, Wanderer und Freunde des Brauchtums konnten wir begrüßen. Das 1989 ins Leben gerufene Maisingen ist mittlerweile zur Tradition geworden und weit über unsere Grenzen bekannt. Somit können wir unser Harzer Brauchtum und die Folklore weiter fördern.

Die Zuschauer erlebten wie alle anderen ein abwechslungsreiches Programm, dessen musikalischen Rahmen wie gewohnt unsere Brauchtumsgruppen setzten. Die Mitwirkenden ließen keine Gelegenheit aus um das Harzer Brauchtum toll in Szene zu setzen. Mitwirkende waren die Brauchtumgruppe Hohegeiß, die Harzer Roller, der Kindergarten Westerode, unsere Remisensänger und die vielfache Jodlermeisterin mit ihren Harzromantikern. Das Rahmenprogramm setzten die Bettelfahnier. Mit einem riesigen Applaus endete die Veranstaltung.

Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   Bild 5   Bild 6   

Einheitsfeier auf dem Brocken

11.2014

Eine Wanderung am 03. Oktober 2014 auf den neuen Teufelsstieg von Elend über den Brocken nach Bad Harzburg. Zur Einheitsfeier auf dem Brocken. Verfasser: Wanderführer Otto Pake

Datei Download   

Nachbericht zum 114. Deutsche Wandertag 2014

08.2014

Bad Harzburg – eine würdige Wanderhauptstadt. So der Titel des Nachberichtes. Der hier zum Download steht. Weitere Fotos werden folgen.

Datei Download    Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   

Instandsetzung einer Brücke im Radautal

07.2014

Die Brücke im Radautal – Höhe Kohlebornstraße – ist durch den Harzklub Bad Harzburg instandgesetzt worden. Wir wünschen fröhliches Wandern.

Bild 1   

Maisingen 2014: Jubilar bringt sich selbst ein Ständchen

05.2014

Das Maisingen des Harzklub-Zweigvereins Bad Harzburg blickt auf 25 Jahre zurück – Viel Publikum trotze kühler Witterung. „Ich hoffe, dass wir mit dieser Veranstaltung eine neue Tradition aufbauen können!“ Es war der Mai 1990, als Bad Harzburgs Bürgermeister und Landrat Klaus „Jockel“ Homann diesen Wunsch beim ersten Maisingen am Molkenhaus äußerte. Nur wenige Monate nach der Grenzöffnung und noch vor der Deutschen Einheit hatte Günther Bothe, heute Ehrenvorsitzender des Harzklub-Zweigvereins Bad Harzburg, Brauchtumsgruppen aus Ost und West zu harzüberspannenden musikalischen Gruß eingeladen. ... [weiter in der angehängten Datei]

Datei Download    Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   Bild 5   Bild 6   

Der Harzklub Bad Harzburg hat den diesjährigen Naturschutz-Förderpreis 2013 gewonnen.

06.2013

Der Naturschutz-Förderpreis 2013 wurde beim Waldfest in Wildemann dem Harzklub Bad Harzburg verliehen. Themen waren unter anderem wie folgt:

  • Walderlebnistage mit den Kindergärten und den Schulen Bad Harzburgs
  • Pflege eines Halbtrockenrasen am Butterberg
  • Unterhaltung unserer Waldschule am Marienteich
  • Neugestaltung des Sachsenbrunnen und der historischen Pferdetränke an der Kohlebornstraße
  • Unser Stand auf dem Waldfest mit unserem Naturschutzwart Otto Pake (Zauberpflanzen – Pflanzenzauber)

Viele weitere Aktionen werden noch folgen!

Maisingen 2013: Kaiserwetter und Jodelkönigin beim Folklorefest

04.2013

Alfred Heineke hält Wort. Unter dunklen Wolken bei unangenehmer Kälte hatte der Vorsitzende des Harzklub-Zweigvereins Bad Harzburg vor Jahresfrist am Molkenhaus für das Maisingen 2013 „besseres Wetter“ versprochen. Eine Untertreibung, wie sich am 5. Mai herausstellte: Strahlender Sonnenschein und frühsommerliche Temperaturen, die diesen Namen verdienten, bildeten den Kaiserwetterrahmen für ein wieder einmal königliches Vergnügen: Hunderte Freunde der Harzer Folklore und des Maisingens strömten zur Bühne an der Waldgaststätte. ... [weiter in der angehängten Datei] Text und Bilder: Werner Beckmann

Und hier gibt ‘s noch viel mehr Fotos zu bewundern: Link

Datei Download    Bild 1   Bild 2   Bild 3   

Einweihung des neu gestalteten Sachsenbrunnen

07.2012

Am 15.08.2012 wurde der neu gestaltete Sachsenbrunnen eingeweiht. Dazu ein paar Fotos und ein Bericht von Klaus Röttger.

Datei Download    Bild 1   Bild 2   

Bericht zur ersten Sommerwanderungen

06.2012

Bericht von Otto Pake zur ersten Sommerwanderung des Harzklubs Bad Harzburg zusammen mit dem Harzklub Ilsenburg.

Datei Download    Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   

Unser Maisingen am 06.05.2012

05.2012

Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde, ihr findet einen kleinen Bericht und einige Fotos zum Jubiläums-Maisingen am 06.05.2012

Datei Download    Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4   

Harzklub Bad Harzburg pflanzte Elsbeere im Kurpark

01.2012

Der Harzklub-Zweigverein Bad Harzburg feiert in diesem Jahr das Jubiläum zum 125jährigen Bestehen. Das nimmt er zum Anlass, neben den üblichen Leistungen für die Allgemeinheit auch etwas Besonderes zu tun. Als gute Gelegenheit dazu wurde die Neugestaltung des Kurparkes gesehen. Man kam überein, bei der Verschönerung mit der Stiftung eines Baumes zu helfen. Was liegt einem Verein, der sich vom Wesen her der Natur verschrieben hat, näher, als eben einen Baum zu pflanzen.

Otto Pake, Naturschutzwart des Zweigvereins, wusste auch gleich, was das für einer werden musste: Eine Elsbeere. Nie gehört? Otto erklärte: Die Elsbeere ist ein sommergrüner, 15 bis 25 Meter hoher Baum. Manchmal wird er sogar 30 Meter hoch. Im Laufe der Jahrhunderte hat er viele Namen bekommen. Ruhrbirne beispielsweise weil seine Früchte ein Mittel gegen die Ruhr war, Eisvogelbeere, »Schöne Else« oder »Schweizer Birnbaum«. Allein das macht ihn schon interessant. Den Ausschlag für die Auswahl gab aber die Tatsache, dass die Elsbeere im vergangenen 2011er Jahr der »Baum des Jahres« war.

Bereits 1999 kam der Baum schon einmal zu besonderen Ehren. Im »Lutherin-Jahr« wählten die Mitglieder des Kirchlichen Forschungsheims in Wittenberg die Elsbeere zum »Lutherin-Baum«. Der Grund, Frau Luther aß die Früchte gern und bat den Freund Agricola schriftlich um diese als Mitbringsel. Als Pendant zur berühmten Luthereiche in Wittenberg wurde deshalb auch schnell eine Lutherin-Elsbeere gepflanzt. Dem Beispiel folgten daraufhin viele andere kirchlichen Einrichtungen. Man sieht, der Baum hat viele Facetten.

In Bad Harzburg erfolgte die Pflanzaktion am 27. Oktober des vergangenen Jahres. Gepflanzt wurde ein bereits drei Meter hoher Baum. »Ein wahrhaft schöner und gerader Baum«, freute sich der Vorsitzende des Harzklub-Zweigvereins, Alfred Heineke, nachdem ihn Otto Pake mit letzten Schaufern voll Erde, auf den Lebensweg gebracht hatte. Bei dieser Gelegenheit dankte Heineke allen, die die Pflanzaktion ermöglicht haben. Besonders hob er dabei die Kur- Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe, die durch Wilhelm Paul vertreten waren, den Naturschutzwart Otto Pake und die Harzklub-Mitstreiter hervor.

Kranichwanderung 2011

12.2011

Hier ein Bericht zur diesjährigen Kranichwanderung in Auleben und der Talsperre Kelbra.

Datei Download    Bild 1   Bild 2   Bild 3   

Kindergarten Westerode zu Besuch

11.2011

Besuch des Kindergarten Westerode in unserer Waldschule – und ein Walderlebnistag der besonderen Art. Lesen Sie alles weitere in der angehängten Datei.

Datei Download   

Deutscher Wandertag 2011

11.2011

Besuch des Deutschen Wandertages 2011 in Melle und dem Osnabrücker Land unter dem Motto: Wandern ist Bewegung. Eine Bericht dazu, finden sie in der Datei zum Download

Datei Download    Bild 1   

Exkursion am Harzhorn

11.2011

Eine nicht alltägliche Exkursion am Harzhorn. Die Römerschlacht am Harzhorn, Roms vergessener Feldzug.

Datei Download    Bild 1   Bild 2   

Deutsche Wandertag 2014

10.2011

Der Deutsche Wandertag 2014 findet in der Zeit vom 13.08.2014 – 18.08.2014 unter dem Motto »Weltkultur erwandern – Mythen erleben« in Bad Harzburg statt. Es ist das größte Wanderfest Deutschlands mit ca. 30.000 – 40.000 Besuchern. Auskünfte unter der Telefonnummer 05322-2206.

Bild 1   

Bericht über das Maisingen 2011

05.2011

Gab es in der über 20jährigen Geschichte des Maisingens auch schon einmal Regen- und sogar Schneeschauer, so wurde der Harzklub-Zweigverein Bad Harzburg als Veranstalter bei der 22. Auflage seiner Traditionsveranstaltung am 8. Mai mit einem schönstem Wetter verwöhnt. Sieben Musikgruppen und rund 700 Besucher, von denen ein Großteil das Maisingen gleich mit einer Wanderung zum Molkenhaus verbanden, begrüßten bei strahlendem Sonnenschein musikalisch den Mai ... den kompletten Artikel finden sie unter “Datei Download”

Datei Download    Bild 1   Bild 2   

Einweihung unserer Köte

10.2010

Am 08.10.2010 haben wir unsere neue Köte an der Tiefen Kohlstelle bei herrlichem Wetter eingeweiht. Dabei waren Harzklubmitglieder und Remisesänger, Nationalpark, Kurbetriebsgesellschaft, Pötschner-Stiftung mit Herrn Dr. Albrecht von Kortzfleisch. Der ehemaliger Förster H. Steinbrich und die Presse.

Bild 1   Bild 2   Bild 3   Bild 4